Ratentilgung

Ratentilgung

Eine Ratentilgung ist im Geldverkehr eine äußerst wichtige Angelegenheit, sie dient dazu, Kreditverpflichtungen nachzukommen. Die Ratentilgung kann planmäßig oder außerplanmäßig erfolgen. Natürlich ist eine planmäßige Ratentilgung vorteilhafter. In Notsituationen kann aber in Abstimmung mit dem Geldinstitut ein anderer Weg gewählt werden.

Die Ratentilgung erfolgt über die gesamte Laufzeit des Kredites anteilmäßig. Sie legt die Tilgung zu bestimmten Zeitpunkten fest, zum Beispiel monatlich oder jährlich. Das ist im Vorfeld der Kreditaufnahme in ausreichendem Maße mit der Bank zu klären. Hier sollte ganz real an die Sache herangegangen werden, damit die Raten auch immer pünktlich gezahlt werden können. Das ist für beide Partner von Vorteil: für das Geldinstitut und für den Kreditnehmer.

Bei einer Einmaltilgung wird dagegen die gesamte Summe mit einem Mal zu einem festgelegten Zeitpunkt zurückgezahlt. Dieser wird im Vorfeld festgelegt. Allerdings ist dieses Verfahren sehr risikobehaftet. Deswegen wird es relativ wenig genutzt. Auch wollen Geldinstitute lieber die höheren Zinsen bei der Ratentilgung nutzen. Außerdem ist vielen Geldinstituten das Risiko einfach zu hoch. So ist es mitunter schlecht einzuschätzen, ob der Kreditnehmer das Geld auch wirklich mit einem mal rückzahlen kann.

Eine Ratentilgung ist auch psychologisch besser. Bei einer Einmaltilgung wird dagegen die gesamte Summe mit einem Mal zu einem festgelegten Zeitpunkt zurückgezahlt. Dieser wird im Vorfeld festgelegt. Allerdings ist dieses Verfahren sehr risikobehaftet. Deswegen wird es relativ wenig genutzt. Auch wollen Geldinstitute lieber die höheren Zinsen bei der Ratentilgung nutzen. Außerdem ist vielen Geldinstituten das Risiko einfach zu hoch. So ist es mitunter schlecht einzuschätzen, ob der Kreditnehmer das Geld auch wirklich mit einem mal rückzahlen kann.

Share this post